SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

Hallenmehrkampf in Schwäbisch Gmünd - Tolle Leistungen der U14 (10.02.2018)

Eine kleine Gruppe der U14 mit 3 Mädchen und 2 Jungs starteten in Schwäbisch Gmünd bei den Regionalmeisterschaften der Region Ostwürttemberg außer Konkurrenz im Vierkampf (Sprint, Hoch, Weit und Kugel).

Die Mädchen begannen mit der ungeliebten Disziplin Kugelstoßen. Carolina Combé zeigte in der Altersklasse W12 drei gute Versuche und kam mit 5,35m nahe an ihre Bestleistung heran. Kim Ferber und Anna Lena Pommerenke starteten in der W13 mit einem ungültigen Versuch in den Wettkampf. Kim steigerte sich aber und konnte mit den beiden nächsten Versuchen eine neue Bestleistung mit 6,10m aufstellen. Anna Lena machte es spannend. Auch der zweite Versuch war ungültig. Im dritten Versuch, gelang ihr dein ein Stoß auf gute 5,70m. Über 50m zeigten alle drei ihre Sprintqualitäten. Carolina war in 7,45 Sek. die schnellste in der W12. Kim erzielte in 7,41 Sek. die Viertschnellste und Anna Lena die Sechsschnellste Zeit in der W13. Im Weitsprung konnten alle gute Sprünge zeigen, obwohl die Trainingsmöglichkeiten im Winter in dieser Disziplin eingeschränkt sind. Carolina (W12) sprang auf gute 4,29m, Kim kam auf 4,35m und Anna Lena (beide W13) auf 4,26m. Höhepunkt war der abschließende Hochsprung. Alle drei Mädchen steigerten ihre Bestleistungen. Kim sprang 1,32m, Anna Lena schaffte in ihrem zweiten Hochsprungwettbewerb sogar 1,36m. Carolina konnte sogar 1,38m überspringen und war hiermit die Beste Springerin ihrer Altersklasse W12. Als letzte Springerin des Tages kam sie sogar in den Genuss des rhythmischen Klatschens der Zuschauer in der Halle beim Anlauf. Insgesamt sammelte Carolina Combé im Vierkampf der W12 1.625 Pkt. und hätte damit den 4. Platz belegt. Kim Ferber kam auf 1.639 Pkt. und Anna Lena Pommerenke 1.598 Pkt. in der W13, was Platz 10 und 12 in der Wertung gewesen wäre. In der Mannschaftswertung konnten die drei Mädchen 4.862 Pkt. sammeln, was für Platz 3 gereicht hätte.

Bei den Jungen waren in der M13 Philipp Fuchs und Moritz Niedan am Start. Philipp konnte über 50m die drittschnellste Zeit in 7,53 Sek. erzielen. Im Weitsprung fehlte ihm ein wenig die Dynamik und Explosivität. Dennoch erzielte er mit 4,30m eine gute Weite. In der nächsten beiden Disziplinen konnte er dann jeweils neue Bestleistungen erzielen. Im Kugelstoßen kam er auf tolle 8,22m und lag damit nach drei Disziplinen an der Spitze des Mehrkampffeldes. Auch im Hochsprung konnte er mit 1,28m eine neue Bestleistung erzielen. Insgesamt sammelte er 1.585 Pkt. und hätte damit den 5. Platz belegt. Moritz Niedan zeigte einen soliden Wettkampf. Im Kugelstoßen schaffte er mit 5,33m eine neue Bestleistung. Im Hoch-(1,12m) und Weitsprung (3,33m) bleib er nur knapp darunter. Über die 50m sprintete Moritz 8,85 Sek. Insgesamt holte er 1.086 Pkt.

Es war ein toller Start ins Wettkampfjahr 2018 und lässt für die kommenden Wettkämpfe einiges erwarten. Macht weiter so!!!