SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

LA Teamliga U8-U12 in Schorndorf (21.07.2018)

Heute waren beim Wettkampf 10 Kinder der U8 dabei (Lukas, Franzy, Freddy, Kiara, Lisa, Fabian, Maximilian, Amir, Lina und Gianni). Bei dem schlechten Regenwetter haben sich die Kids sehr gut durchgesetzt. Es war auch nicht einfach, aber trotzdem haben sie alles gegeben, bei allen Disziplinen. Dann kam der Moment wo alle gewartet haben - die Siegerehrung. Es haben 10 Mannschaften teilgenommen wir waren alle nervös, besonders ich. Dann kam die Erlösung: die SV WINNENDEN U8 ist auf dem 3. Platz gelandet wo alle glücklich waren. Super Kinder weiter so, ein Wettkampf haben wir noch. Aber eins ist schon mal sicher: wir sind schon unter den top 3 Mannschaften vom Rems-Murr-Kreis. jaaaaaaaa

Die U10 hat am 4. Teamligawettkampf nicht teilgenommen. Es haben sich nicht genug Kinder angemeldet.

Beim 4. Teamligawettkampf in Schorndorf waren in der U12 Mathis, Anne, Pia, Leana, Anna, Smilla, Rania, Daria, Leni, Julian und Florian dabei. Den Sprint konnten unsere 11 Kinder für sich entscheiden. Beim Weitsprung, Medizinballstoßen und der Biathlonstaffel sprang jeweils der 3. Platz heraus. (Letztere mit nicht mal einer Sekunde Rückstand auf den Zweiten). Einen 5. Platz gab es für die Staffel. Da hat man gemerkt das der eine oder andere mit den Hürden nicht so vertraut ist. In der Summe ist aus diesen Einzelergebnissen ein guter 4. Platz geworden, mit nur einem Punkt Abstand auf den 3. Platz. Das war echt super knapp.
Hervorzuheben am heutigen Tag ist das Durchhaltevermögen bei Dauerregen, der immer stärker wurde umso länger der Wettkampf gedauert hat, und der Teamgeist von allen. Der wurde nämlich bei der Biathlonstaffel gefragt, da durften nur 6 Kinder starten. Es mußte beachtet werden das 2 Kinder gleichzeitig laufen die ungefähr gleichschnell unterwegs sind und die auch noch gut treffen und zielen können und die 600 Meter (ohne Strafrunden) durchhalten. Wir haben zusammen beratschlagt, besprochen haben dann auch zusammen den Biathlon bestritten. 6 Kinder als Läufer und der Rest hat an der Strecke lautstark angefeuert. Lautstark unterstützt wurden sie auch von den mitgereisten Eltern. Diese haben sich auch beim Weitsprung als sehr hilfreich erwiesen. Da wurden die Kinder mit Regenschirmen der Eltern vor dem Regenguß der da niedergegangen ist geschützt. Großes Lob an alle Kinder und Eltern für diesen Regenwettkampf, der trotz der widrigen Bedingungen ohne meckern beendet wurde.