SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

DJMM in Uhingen – U14 belegt bei den Mädchen Platz 1 und 4 und bei den Jungen Platz 4 (01.07.2017)

Mit 11 Athletinnen und Athleten starteten wir am vergangenen Samstag beim DJMM in Uhingen. Bei den Mädchen gingen wir mit der SG Schorndorf als Startgemeinschaft Schorndorf-Winnenden an den Start. 
Bei den Mädchen konnten wir mit je einer Mannschaft in der (Wertungs-)Gruppe 3 und der (Wertungs-)Gruppe 2 starten. Der Unterschied besteht in der Anzahl der Disziplinen. Während in der Gruppe 3 „nur“ der 75m Sprint, Weitsprung, Ballwurf und die 4x75m Staffel zu absolvieren sind, kommt bei der Gruppe 2 noch die 60m Hürden, der Hochsprung und die 800m hinzu.
In der Mannschaft der Gruppe3 war von der SV Winnenden Meike Nickel zusammen mit 4 Mädchen aus Schorndorf am Start. Sie lief die 75m in 11,60 Sek. und schaffte im Weitsprung mit 3,94m. Als Schlußläuferin der 4x75m Staffel brachte sie den Staffelstab in 45,01 Sek. ins Ziel. Insgesamt holte sie somit viele Punkte für den Sieg in der Gruppe 3 der StG Schorndorf-Winnenden mit 3.177 Pkt.
Aus Winnenden gingen für die StG in der Gruppe 2 Antonia Engelke, Annalena Uhl, Kim Ferber und Carolina Combé an den Start. Die Mannschaft wurde mit Alina Feuerbacher und Lena Ranzinger aus Schorndorf komplettiert. Auf Grund des starken Gegenwindes auf der Zielgeraden, war im Vorfeld klar, dass es schwierig werden wird Bestzeiten zu erzielen. Dennoch schaffte Kim Ferber über 75m in 11,46 Sek. bei 2,7m Gegenwind/s eine respektable Zeit. Über die 60m Hürden zeigte Carolina Combé einen tollen Lauf und kam trotz Gegenwind in 11,52 Sek. ins Ziel. Kim Ferber hatte mit ihrem Lauf Pech, da der Gegenwind hier mit 3,9m/s besonders stark war. Nach 13,05 Sek. war sie im Ziel. Im Hochsprung gelang Carolina mit 1,25m eine neue Bestleistung. Annalena Uhl und Antonia Engelke blieben mit 1,30m etwas unter ihrem Leistungsvermögen. Dafür lief es bei beiden im Ballwurf besser. Antonia gelang mit 41m eine neue Bestweite und Annalena stellte mit 34m ihre Bestweite ein. Im Weitsprung konnte sich Kim auf 4,30m verbessern. Antonia blieb mit 3,92m unter der 4m-Marke. Die 4x75m Staffel mit Alina Feuerbacher und Lena Ranzinger auf den ersten beiden Positionen und Kim Ferber und Annalena Uhl auf den Positionen 3 und 4 kam in guten 44,18 Sek. ins Ziel, wobei auch hier wieder Annalena gegen den Gegenwind ankämpfen musste. Im abschließenden 800m Lauf zeiget Carolina viel Mut und Ehrgeiz und kam in sehr guten 2:48,15 min. kurz hinter Alina Feuerbacher ins Ziel. Insgesamt konnten 6.017 Punkte gesammelten werden und der 4. Platz belegt werden.
Die Winnender Jungs konnten leider nicht in Bestbesetzung antreten. Mit Leon Dunke und Christopher Lengwenus fehlten zwei wichtige Punktesammler. Dennoch wurde um jede Hundertstel und jeden Zentimeter gekämpft. Im 75m-Sprint (mit dem schon erwähnten Gegenwind) kamen Philipp und David Fuchs auf trotzdem sehr gute 11,08 Sek. Lion Baur schaffte 12,07 Sek. und Moritz Niedan 13,55 Sek. Bei 4m Gegenwind pro Sekunde über die 60m Hürden zeigten David (11,73 Sek.), Philipp (12,10 Sek.) und Moritz Essig (13,27 Sek.) dennoch gute Läufe. Im Hochsprung schaffte Moritz Niedan 1,10m und Moritz Essig 1,25m. Jakob Oellrich gelang mit 1,35m eine neue Freiluftbestleistung. Ebenso im Ballwurf mit 34,50m und im Weitsprung mit 3,71m. Moritz Niedan stellte im Ballwurf mit 28m seine Bestleistung ein und Lion Baur verbesserte sich auf 26,50m. Zudem schaffte Lion auch im Weitsprung mit 3,82m eine neue Bestleistung. Dritter im Bund im Weitsprung war Philipp Fuchs mit 4,21m. Die 4x75m Staffel mit David und Philipp Fuchs, Lion Baur und Moritz Essig zeigte tolle Wechsel um kam mit sehr guten 42,90 Sek. ins Ziel. Im abschließenden 800m Lauf kämpften David Fuchs und Moritz Essig nochmal und waren nach 3:20,26 min. und 3:25,91 min im Ziel. Mit 4.998 Pkt. und Platz 4 konnte man sehr zufrieden sein, zumal bis auf Jakob alle Jungs dem jüngeren Jahrgang angehören.
Macht weiter so!!

Bilder in der Galerie ©E.Nickel