SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

Hallenpokal in Fellbach-Schmiden - Toller Auftritt der U14 (01.04.2017)

Erfolgreich kehrten die Athletinnen und Athleten der U14 vom Hallenpokal in Schmiden zurück. Die weibliche U14 holte sich nach einer tollen Mannschaftsleistung den 2. Platz. Die männliche U14 konnte aufgrund verletzungsbedingter Ausfällen ihren Titel aus dem Vorjahr leider nicht verteidigen, zeigte aber eine gute Moral und erreichte Platz 3.

Bereits nach der 2. Disziplin, den 33m Hürden schob man sich auf Platz 2 und gab diesen bis zum Schluss nicht mehr ab. Neue Bestleistungen konnten u.a. Antonia Engelke mit 7,65m und Annalena Uhl mit 6,77m im Kugelstoßen erzielen, was der Mannschaft 22 Punkte einbrachte. Viele Mannschaftspunkte holten auch in ihren ersten Hürdenläufen Carolina Combé und Kim Ferber. Mit der zweit-und drittschnellsten Zeit (6,3 Sek. Carolina und 6,5 Sek. Kim) gab es 21 Punkte für die Mannschaft. Sprinttalent Kim konnte auch über 30m in 4,9 Sek. die schnellste Zeit aller Teilnehmerinnen erzielen und holte zusammen mit Meike Nickel (5,2 Sek.) 16 Punkte. Im Hochsprung lief es dann leider nicht so optimal. Zunächst verletzte sich Carolina bei ihrer Anfangshöhe am Arm und konnte nicht mehr weiterspringen. Annalena Uhl hatte am Anfang unerwartete Anlaufprobleme. Bekam diese aber dann in den Griff und stellte mit 1,32m ihre Bestleistung ein. Da wir hierdurch nur 8 Punkte für die Mannschaft holten, schmolz der Vorsprung vor der Staffel und dem abschließenden 800m Lauf auf den Dritten VFL Winterbach auf 6 Punkte. Jetzt hieß es immer vor Winterbach zu bleiben um den Vorsprung zu halten. Eindrucksvoll lieferte zunächst die Staffel mit Kim, Carolina Annalena und Meike der favorisierten SG Schorndorf einen Kampf auf Augenhöhe und musste sich nur knapp in 1:03,1 min. geschlagen geben. In der Addition aller Zeitläufe war dies aber die zweitschnellste Zeit und der Vorsprung auf Winterbach wurde wieder auf 8 Pkt. ausgebaut. Im abschließenden 800m Lauf konnte sowohl Carolina mit einem beherzten Rennen in 2:52,3 min die viertschnellste und Annalena in 3:04,7 min. die achtschnellste Zeit erzielen. Somit kamen noch einmal 14 Punkte auf das Mannschaftskonto und mit 101 Gesamtpunkten lag man 6 Punkte vor dem VFL Winterbach.

Durch die Ausfälle von Leon Dunke, Christopher Lengwenus und David Fuchs waren die Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung der männlichen U14 deutlich gesunken, dennoch zeigten alle viel Einsatz und es konnten auch einige neue Bestleistungen erzielt werden.

Im Hochsprung konnte Jakob Oellrich mit 1,36m seine Bestleistung um 8 cm steigern. Moritz Essig zeigte in seinem ersten Hochsprungwettkampf gute Sprünge und schaffte alle Höhen bis 1,28 m im ersten Versuch. Über 33m Hürden erzielte Philipp Fuchs in 6,3 Sek. die zweitschnellste Zeit. Weitere Punkte holte Moritz Niedan in 7,8 Sek. Im Fünfschrittsprung kam Melvin Knapp auf 10,95m und Moritz Essig auf 9,65m. Über die 30m zeigte Philipp erneut seine Sprintqualitäten und erzielte in 5,0 Sek. die zweitschnellste Zeit. Yannick Herzeg kam in guten 5,2 Sek. auf den fünften Platz. Im Kugelstoßen kamen Yannick Herzeg und Melvin Knapp mit 5,68m und 5,51m leider nicht ganz an ihr Potential heran. Die Staffel mit Yannick, Philipp, Melvin und Jakob kämpfte und kam in 1:04,6 min. ins Ziel. Über 800m bissen Philipp Fuchs und Moritz Niedan auf die Zähne und kamen in 3:11,8 min. und 3:17,7 min ins Ziel. Mehr als Platz 3 von 3 Mannschaften war an diesem Tag leider nicht drin.

Insgesamt war es ein gelungener Auftritt der Winnender U14. Herzlichen Glückwunsch!!!