SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

Regional- und Kreismeisterschaften im Vierkampf der U14 in Kernen-Rommelshausen – Kim Ferber qualifiziert sich für die Württ. Bestenkämpfe (20.05.2017)

Bei bestem Leichtathletikwetter gingen am vergangenen Samstag 15 hochmotivierte Athleten/Innen der U14 bei den Regional-und Kreismeisterschaften im Vierkampf an den Start. Insgesamt gab es von allen eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Vierkampf vor zwei Wochen in Bernhausen.

Am erfolgreichsten waren hierbei die Mädchen der U14. Bei den W12 erzielte Kim Ferber über 75m in 11,23 Sek. und mit 29,5m im Ballwurf neue Bestleistungen. Zudem sprang sie 4,12m weit und 1,24m hoch. Damit konnte sie sich mit 1.584 Pkt. die Bronzemedaille in der Kreiswertung und den 6. Platz bei der Regionalmeisterschaft sichern. Außerdem qualifizierte sich Kim mit dieser Punktzahl für die Württembergischen Bestenkämpfe am 9. Juli in Fellbach-Schmiden. Meike Nickel kam in der gleichen Altersklasse mit 1.434 Pkt. in der Kreiswertung auf den 8. Platz. Sie konnte Bestleistungen über 75m (11,23 Sek.), Weit (3,94m) und im Ballwurf (22,50m) erzielen. Ebenfalls Platz 3 im Kreis und Platz 6 in der Region belegte Annalena Uhl bei den W13 mit 1.679 Pkt. Sie schaffte ebenfalls neue Bestleistungen (75m in 11,19 Sek. und Ball 34m). Im Weitsprung war sie mit 3,92m knapp an ihrer Bestleistung dran und auch im Hochsprung war sie mit 1,36m nur knapp darunter. Leider verpasste sie die Qualifikationsnorm für die Bestenkämpfe nur knapp (1.700 Pkt.). Gleich dahinter platzierte sich Antonia Engelke mit 1.662 Pkt. im Kreis auf Platz 5 und in der Region auf Platz 8. Ihr gelangen sogar 3 neue Bestleistungen (75m 12,03 Sek., Hoch 1,40m und Weit 4,06m). Im Ballwurf war sie mit 35,50m nur einen halben Meter hinter ihrer Bestleistung. Kim Ferber, Annalena Uhl und Antonia Engelke schafften mit 4.925 Pkt. ein tolles Mannschaftsergebnis und belegten im Kreis den 2. Und in der Region den 3. Platz.

In der M12 schaffte Philipp Fuchs in der Kreiswertung ebenfalls den Sprung aufs Treppchen mit Platz 3 und in der Region auf Platz 8. Auch ihm gelangen 3 neue Bestleistungen (75m 10,94 Sek., Hoch 1,24m und Ball 36,50m). Im Weitsprung blieb er mit 3,99 knapp unter der 4m Marke. Mit 1.471 Pkt lag auch Philipp nur knapp unter der Qualinorm (1.500 Pkt.) für die Bestenkämpfe. Sein Zwillingsbruder David schaffte zwei neue Bestleistungen (75m 11,03 Sek. und Ball 32,50m) und kam mit 1.350 Pkt. in der Kreiswertung auf den 6. Platz.


Weitere Winnender Ergebnisse:
W11 
Rebekka Fiering 1.141 Pkt. (75m 13,21 Sek PB; Weit 3,24m; Ball 22m PB; Hoch 1,08m)
M10
Lion Baur 1.242 Pkt. (75m 11,80 PB; Weit 3,65m PB; Ball 24m PB; Hoch 1,20m)
Moritz Essig 1.193 Pkt. (75m 12,06 PB; Weit 3,30m; Ball 23m PB; Hoch 1,24m)
Julien Tausendfreund 1.004 Pkt. (75m 12,44 PB; Weit 3,10m PB; Ball 21m; Hoch 1,04m)
Joah Aupperle 906 Pkt. (13,81 Sek.; 2,86; 21m; 1,08m)
Janis Köder 649 Pkt. (13,79 Sek; 2,48m; 26m; o.g.V.)
M11
Melvin Knapp 1.324 Pkt (11,81 Sek.PB; 3,91m; 25m PB; 1,28m PB)
Jakob Oellrich 1.277 Pkt. (12,13 Sek PB; 3,32m; 28,50m PB; 1,32m)
Yannick Herzeg 1.252 Pkt. (11,44 Sek. PB; 3,48m PB; 33,50m PB; 1,08m)                       

Es wurden viele neue Bestleistungen erzielt. Herzlichen Glückwunsch an Alle.

Bilder in der Galerie ©E.Nickel