SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

Regionalmeisterschaften Einzel der U14 in Nagold - 3x Platz 2 und 3 (17.09.2017)

Es sprang zwar kein Meistertitel bei den Regionalmeisterschaften in Nagold heraus, dennoch konnten die Athletinnen und Athleten der SV Winnenden neue Bestleistungen und insgesamt 6 Treppchen Platzierungen erzielen.
Am erfolgreichsten schnitt unsere jüngste Teilnehmerin Carolina Combé ab. Die eigentlich noch der U12 angehörige Athletin, zeigte eindrucksvoll wie gut sie schon bei der U14 mithalten kann. Über die 75m der Altersklasse W12 konnte sie bereits im Vorlauf in 11,08 Sek. eine neue Bestzeit aufstellen und war damit als zweitschnellste für den Endlauf qualifiziert. Hier pulverisierte Carolina ihre Vorlaufzeit. Lange hielt sie mit der favorisierten Hannah Gotsch aus Sindelfingen mit und musste sich am Ende in tollen 10,71 Sek. nur um 5 Hundertstel geschlagen geben. Im Sog von Carolina kam ihre Vereins Kollegin Kim Ferber auf den 3. Platz und blieb in 10,96 Sek. (PB) ebenfalls unter der 11 Sek. Marke. Auch im Weitsprung gelang Carolina Combé mit tollen Sprüngen auf letztendlich 4,41 (PB) der Sprung auf Platz 3. Knapp dahinter auf Platz 5, wieder Kim Ferber die etwas mit ihren Sprüngen haderte, aber dennoch mit 4,30m ein gute Weite erzielte. Im Kugelstoßen konnte dann eine weitere Winnender Athletin eine Bronzemedaille erzielen. Meike Nickel schaffte gleich im ersten Versuch 5,80m, was zu Platz 3 reichte. Kim Ferber kam hier mit 5,49m auf Platz 4 und Carolina Combé mit 5,10m auf Platz 5. Meike Nickel war auch über die 60m Hürden erfolgreich und belegte im Finale in neuer Bestzeit von 11,56 Sek. den 5. Platz. Bei den W13 war nur Annalena Uhl am Start. Im Kugelstoßen erzielte sie mit 6,88m eine neue Bestleistung und wurde weitengleich mit der Drittplatzierten Vierte. Im Weitsprung (4,04m) und über 75m (11,74 Sek.) lief leider an diesem Tag nicht viel zusammen.In der 4x75m Staffel zeigten die 4 Mädchen noch einen guten Lauf und belegten in 43,23 Sek. den 4.Platz.

Bei den Jungs konnte in der M13 Christopher Lengwenus zwei neue Bestleistungen erzielen. Zunächst wurde er über 60m Hürden in 10,53 Sek. Vierter und qualifizierte sich mit dieser Zeit für das Talentsportfest des WLV und damit die Chance in den F-Kader aufgenommen zu werden. Im Kugelstoßen knackte er erstmals die 9m Marke genau und sicherte sich damit die Silbermedaille. Im Weitsprung fehlte der Ausreißer nach oben und er wurde mit guten 4,48m Siebter. David Fuchs kam über 60m Hürden der M12 in neuer Bestzeit von 11,11 Sek. auf den 4. Platz. Sein Bruder Philipp qualifizierte sich für den Endlauf über 75m und belegte dort in 11,12 Sek. den 6. Platz. Die 4x75m Staffel mit Christopher Lengwenus, David Fuchs, Philipp Fuchs und Lion Baur zeigte gute Wechsel und sicherte sich in 42,61 Sek. die Silbermedaille.

Weitere Ergebnisse:
W12

  • Meike Nickel; Hochsprung 1,24m Platz 6

M12

  • Moritz Essig; Hochsprung 1,26m Platz 8
  • David Fuchs; Kugelstoßen 6,75m (PB) Platz 7
  • Philipp Fuchs; Speerwurf 19,99m Platz 7
  • Lion Baur; 800m 3:21,06 min. Platz 6