SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

Regionalmeisterschaften U14 / U16 in Sindelfingen - Titel für Carolina Combé, Meike Tasol, Patrick Heinzelmann und Luis Schaich (10.03.2018)

Bei den Hallenregionalmeisterschaften im Sindelfinger Glaspalast waren 4 Mädchen und 1 Junge der U14 der SV Winnenden am Start.
Einen Regionalmeistertitel über die 60m der W12 konnte sich Carolina Combé sichern. Zunächst gewann Carolina ihren Vorlauf in sehr guten 8,60 Sek. und zog als Vorlaufschnellste ins A-Finale ein. Hier wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann das Finale und somit den Regionalmeistertitel in neuer Bestzeit von 8,56 Sek. Ihre Ausdauerqualitäten zeigte Carolina auch über die 800m. Hier gelang ihr ebenfalls eine neue Bestzeit in 2:46,48 Min. Damit sicherte sie sich den 3. Platz. Einen 5. Platz erreichte sie im Weitsprung mit 4,05 m. In der W13 gewannen Kim Ferber und Anna Lena Pommerenke jeweils ihren Vorlauf über 60m. Kim erzielte 8,72 Sek. und qualifizierte sich damit für das A-Finale. Hier erzielte sie mit 8,73 Sek. fast die gleiche Zeit und erreichte damit einen guten 6. Platz. Anna Lena Pommerenke qualifizierte sich mit 8,93 Sek. für das B-Finale. Hier steigerte sie sich auf 8,81 Sek. und belegte damit den 2. Platz. Im Kugelstoßen der W13 erzielte Kim Ferber mit 6,52m eine neue Bestleistung und belegte damit den 7. Platz.
Die 4x50m Staffel der wU14 der StG Welzheim-Winnenden bestand dieses Mal nur aus Winnender Mädchen. Kim Ferber, Carolina Combé, Anna Lena Pommerenke und Meike Nickel zeigten saubere Wechsel und gewannen ihren Zeitlauf in 28,38 Sek. Damit belegte das Quartett den 5. Gesamtplatz.
Weitere Ergebnisse:
W13
Weitsprung: Anna Lena Pommerenke Platz 11 mit 4,19m; Kim Ferber Platz 17 mit 4,10m; Meike Nickel Platz 27 mit 3,67m
Kugelstoßen: Anna Lena Pommerenke Platz 13 mit 5,71m (PB); Meike Nickel Platz 17 mit 4,84m
M13
60m Vorlauf: Moritz Essig 9,73 Sek. Platz 7
Weitsprung: Moritz Essig Platz 17 mit 3,72m (PB)
Kugelstoßen: Moritz Essig Platz 9 mit 5,72m (PB)
Insgesamt war es ein sehr guter Abschluss der Hallensaison für die U14 und lässt einiges für die kommende Freiluftsaison erwarten.

Am vergangenen Samstag fanden im Sindelfinger Glaspalast die Regionalmeisterschaften der U16 statt. Zum Abschluss der Hallensaison zeigten die Mädels und Jungs der Altersklasse U16 nochmals starke Leistungen und wurden mit 3 Regionalmeistertitel, sowie mit weiteren guten Platzierungen belohnt.
Meike Tasol (W15) ging über 60m an den Start. Nach einem überragendem Vorlauf mit einer persönlichen Bestleistung von 8.30 sec konnte sie sich souverän fürs Finale qualifizieren. Hier steigerte sie sich nochmals auf 8.28 sec und sicherte sich den Regionalmeistertitel. Einen weiteren Titel im Sprint erzielte Patrick Heinzelmann (M15). Mit 7.80 sec. lief er die schnellste Vorlaufzeit. Das Finale gewann er souverän in 7.83 sec. Luis Schaich (M15) startete über 800m. Luis setzte sich von Beginn an die Spitze der Läufergruppe. Nach einem beherztem Lauf konnte er sich einen großen Vorsprung herauslaufen und kam in überragenden 2:11.35 min (PB) ins Ziel. Wurftalent Antonia Engelke zeigte wiederum ihre Qualitäten im Kugelstoßen. Sie stieß die Kugel 9.71m weit und wurde mit dem Vize-Regionalmeistertitel gekürt. Rebekka Fiering (W14) die ihren ersten Kugelstoßwettkampf bestritt, belegte mit 5.41 m Platz 10.
Nach Disqualifikationen bei den letzten Wettkämpfen konnte das Team mit Jeremias Ring (TSF Welzheim), Leon Dunke, Jan Nickel und Patrick Heinzelmann(alle SV Winnenden) endlich das Staffelholz in 51,81 sec. ins Ziel bringen.
Mit Platz 4 im Hochsprung und gute Sprünge bis 1.35 m konnte Annalena Uhl überzeugen. Antonia Engelke übersprang 1.35m, leider benötigte sie mehr Versuche und belegte den siebten Platz.
Weitere Ergebnisse:
Jan Nickel (M15): Kugel 8.79 m Platz 6
Leon Dunke (M14): Kugel 7.29 m Platz 11
Jan Nickel (M15): Hoch 1.45 m Platz 6
Leon Dunke (M14): Hoch 1.45 m Platz 6
Leon Dunke (M14): 60 m 8.97 sec.(PB)
Fiering Rebekka (W14): 800m 3:01.77 min Platz 7
Nach einer erfolgreichen Hallensaison mit vielen Titeln, guten Platzierungen und neuen Bestleistungen, beginnt nun das Aufbautraining und die Vorbereitungen für die Sommersaison 2018.


Bilder in der Galerie ©E.Nickel