SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

LO Bahneröffnung in Aalen-Unterkochen – Viele Topergebnisse und Qualifikationen zu Landesmeisterschaften (21.04.2018)

Nach einer längeren Trainingsphase stiegen nun auch die Sprinter und Springer in den Wettkampf ein. Trotz starkem Gegenwind konnten neue Bestzeiten und Topplatzierungen erzielt werden.

Christopher Lengwenus (M14) zeigte bei seinem ersten 80 m Hürdenlauf in der neuen Altersklasse einen sehr guten Lauf und kam in sehr guten 13. 21 sec. ins Ziel. Er qualifizierte sich auf Anhieb zu den Württembergischen U16 Meisterschaften in Heidenheim, ebenso sicherte er sich über 100m in 13.10 sec Platz eins und die Qualifikation zu den Württembergischen Meisterschaften.
Hürdensprinter Patrick Heinzelmann (M15) stieg über 100m überragend in die Saison über 100m ein. Er verbesserte seine Zeit, obwohl der Wind sehr stark von vorne blies deutlich auf 12.31 sec.. Mit dieser Zeit ließ er alle weiteren Gegner weit hinter sich und belegte Rang eins.
Der aus Peru stammenden Marco Chaves Jovomoric (M23) erzielte einen Doppelsieg über 100m und 200m. Marco, der seit kurzer Zeit in Schwaikheim lebt und bei uns trainiert, blieb als einziger U23 Athlet in 11.97 sec. unter 12 sec. Über 200m wurde er leider in einen langsamen Lauf eingeteilt und lief mit 50 m Vorsprung in 24.81 sec. als erster ins Ziel.#Überraschen konnte Kai Binder (U20) über 200m, er lief in sehr guten 24.08 sec als erster ins Ziel und verbesserte seine Bestzeit gleich um eine halbe Sekunde.
Fabian Schwarz (U18) ging bei der LO Bahneröffnung in Aalen über 100m und 200m an den Start. Beim 100m Lauf kam er in 12.74 sec (PB) als Vierter ins Ziel, über 200m lief er gute 26.24 sec. und überquerte die Ziellinie als Dritter.
Kaderathlet Luis Schaich (M15) zeigte über die 300m Distanz einem technisch sauberen Lauf und kam in 41.05 sec als Zweiter ins Ziel.
Unser jüngster teilnehmender SV-Winnenden Athlet Florian Binder (M10) erwischte einen sehr guten Wettkampftag. Mit vielen neuen Bestleistungen und zweite Plätze bei großen Teilnehmerfelder zeigte er sein Talent. Im Weitsprung konnte er mit 3,65m überzeugen, im Weitwurf steigerte er sich deutlich und warf den Ball 34.50 m weit. Beim 800m ging er leider zu Beginn zu schnell an, musste deshalb kurz vor Schluss einem Mitkonkurrenten den Vortritt lassen. Die Freude war trotz allem groß, da er das erste Mal in 2.59.44 Min unter 3 Minuten blieb.

Insgesamt war es ein erfolgreicher Einstieg in die neue Saison, am kommenden Wochenende steht für unsere Athleten schon die nächste LO Bahneröffnung in Weinstadt auf dem Programm, wir wünschen weiterhin allen eine erfolgreiche Saison.