SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

Regionalmeisterschaften in Ostelsheim (U14) - Carolina Combé (W12) siegt im Vierkampf und stellt dabei zwei neue Vereinsrekorde auf (10.05.2018)

Zu den Regionalmeisterschaften im Vierkampf der U14 in Ostelsheim Christi Himmelfahrt traten jeweils 2 Jungen und 2 Mädchen an. Leider meinte es der Wettergott nicht gut mit Athleten und bescherte zu Wettkampfbeginn zunächst Dauerregen.
Bei den Mädchen ging es los mit dem ungeliebten Ballwurf. In der W12 konnte Carolina Combé ihre Bestleistung mit 23,50m einstellen und hatte somit einen guten Start in den Wettkampf. Kim Ferber warf bei den W13 den Ball auf sehr gute 30m. Der 75m Sprint war die zweite Disziplin. Sowohl Carolina (10,85 Sek.), als auch Kim (10,66 Sek.), waren trotz der schlechten Bedingungen wieder sehr schnell unterwegs. Im Weitsprung setzte Carolina Combé gleich ein Ausrufezeichen. Mit 4,66m im ersten Versuch verbesserte sie ihre Bestleistung um 21 Zentimeter. Im zweiten Versuch setzte sie nochmal einen oben drauf und landete bei sensationellen 4,73m. Damit verbesserte sie den 30 Jahre (!!!) alten Vereinsrekord von Kerstin Viehofer um 2 Zentimeter. Auch der dritte Versuch mit 4,62m war eine Klasse Weite. Nicht ganz so gut lief es leider bei Kim Ferber. Im Moment „trifft“ sie sich nicht richtig beim Absprung und musste sich mit 3,92m zufriedengeben. Im Hochsprung lief es dann bei Beiden wieder sehr gut. Sowohl Kim, als auch Carolina sprangen 1,36m und stellten damit ihre Bestleistungen ein. Bei der Siegerehrung durfte sich zunächst Kim Ferber mit 1.695 Pkt. über den 3. Platz in der Regionalmeisterschaftswertung freuen, ehe Carolina Combé mit dem Regionalmeistertitel geehrt wurde. Ihre erzielten 1.709 Pkt. waren zudem eine Verbesserung ihres erst vor einer Woche in Stuttgart aufgestellten Vereinsrekords im Vierkampf.
Bei den Jungen waren Philipp Fuchs und Moritz Essig in der M13 am Start. Erste Disziplin war hier der Hochsprung, welcher sich leider bei diesem Wetter auch noch um 20 Minuten verzögerte. Dennoch zeigten beide gute Sprünge und konnten mit jeweils 1,28m zufrieden sein. Im 75m Sprint blieben sowohl Philipp (11,21 Sek.), wie auch Moritz (12,15 Sek.) hinter ihren Möglichkeiten. Im Ballwurf erzielte Philipp Fuchs ordentliche 34m und Moritz Essig 22m. Im abschließenden Weitsprung gelang Moritz mit 3,80m eine neue Bestleistung. Philipp schaffte, auch auf Grund von Hüftbeschwerden leider nur 4,15m. Im Vierkampf Gesamtergebnis kam Philipp Fuchs mit 1.470 Pkt. auf Platz 13. Moritz Essig erzielte 1.260 Pkt. und kam damit auf Platz 19.