SV Winnenden 1848 e.V.
/


Abteilung Leichtathletik

Hallenpokal in Rommelshausen - Männliche und Weibliche U16 holen den diesjährigen Hallenpokal nach Winnenden (17.03.2019)

Beim Hallenpokal in Rommelshausen zeigten die Athlet/innen der Altersklasse U16 tolle Leistungen, einige stellten noch persönliche Bestleistungen zum Hallensaisonende auf.
Leon Dunke, Jakob Oellrich, Christopher Lengwenus, David und Philipp Fuchs bildete die männliche U16 Mannschaft. Beim 5 Sprung konnte Christopher Lengwenus sein Sprungtalent zeigen, mit überragenden 13.45m sicherte er sich ungefährdet Platz 1, Platz 2 ging an Leon Dunke mit sehr guten 12.82 m. Über 30 m gingen die ersten beiden Plätze an Christopher Lengwenus in sehr guten 4,4 sec, Platz 2 holte sich Philipp Fuchs in 4,5 sec. Jakob Oellrich steigerte seine Besthöhe beim Hochsprung gleich um 6cm auf gute 1.60m, Platz 3 ging an Christopher Lengwenus mit übersprungenen 1.60 m. Eine weitere Bestleistung holte sich Leon Dunke im Kugelstoßen. Er stieß die Kugel 9.85 m weit, Philipp Fuchs wuchtete die Kugel 9.67 m weit.
Auch der Staffelwettbewerb gewann die männliche U16 Mannschaft mit großem Vorsprung. Mit einer geschlossener Mannschaftswertung konnten die Jungs mit 58 Punkten den diesjährigen Hallenpokal nach Winnenden holen.
Auch die weibliche U16 Mannschaft holte den diesjährigen Hallenpokal nach Winnenden, bemerkenswert da wir nur 4 Mädels am Start waren. Die weibliche U 16 Mannschaft bestand aus folgende Athletinnen: Antonia Engelke, Annalena Pommerenke, Meike Nickel und Kim Ferber.
Den Kugelstoßwettbewerb entschied Antonia Engelke mit einer hervorragende Bestweite von 11.49 m für sich. Eine weitere tolle Bestweite zeigte Meike Nickel mit 7.45m im Kugelstoßen. Weitere erste Plätze gingen an Kim Ferber über 33m Hürden in 5.7 sec., sowie Annalena Pommerenke mit übersprungenen 1.48 m im Hochsprung. Werferin Antonia Engelke zeigte auch im Fünfsprung ihr Können, sie sprang 11.27m weit, Meike Nickel konnte mit 11.38 m überzeugen. Beide Mädels konnten auch über die gefürchtete 30 m Distanz gute Leistungen zeigen. Meike kam in 5,0 sec, Antonia in 5,1 sec, ins Ziel.
Beim Staffelwettbewerb zeigten die Mädchen wiederum eine geschlossene Mannschaftsleistung und kamen als 2. in 1:01.8 min ins Ziel. Über 800m gingen Annalena Pommerenke und Kim Ferber an den Start. Beide kämpften sich durch die engen Kurven und belegten einen hervorragenden 4. und 6. Rang. Bei der Siegerehrung war die Freude groß, als die weiblichen U16 aus Winnenden als Siegermannschaft gekürt wurde.
Herzliche Glückwunsch an beide Mannschaften für diese tolle Leistung.

Bilder in der Galerie ©T.Dunke