SV Winnenden 1848 e.V.
/


Abteilung Leichtathletik

Regio Team-Wettkämpfen in Sindelfingen - Starker Wettkampf der wU14, nächster Vereinsrekord durch Carolina Combé (29.06.2019)

Hochsommerliche Temperaturen herrschten am vergangenen Samstag, bei den Regio Team-Wettkämpfen in Sindelfingen. Dabei zeigten die 8 Mädchen der weiblich U14 einen starken Mannschaftswettkampf, obwohl 6 der Mädchen noch dem jüngeren Jahrgang 2007 angehören. Beim Team-Wettkampf starten in 7 Disziplinen maximal 4 Athletinnen eines Vereins pro Disziplin. Zudem darf jede Athletin max. 3 Disziplinen und an einer Staffel teilnehmen. Jeweils die besten zwei bringen die Punkte für die Mannschaftswertung. Am Start waren aus dem älteren Jahrgang 2006 Carolina Combé und Johanna Kozlowski. Der jüngere Jahrgang 2007 war mit Daria Dunke, Mayra Dukek, Emilia Schmetzer, Lara Munsch, Anna Welserova und Smilla Ferber vertreten.

Der Hochsprung war die erste Disziplin am Tag und ein gelungener Einstieg in den Wettkampf. Zunächst gelangen Emilia und Smilla mit 1,20m neue Bestleistungen. Für insgesamt 913 Punkte sorgten dann Mayra mit ebenfalls neuer Bestleistung von 1,40m und Daria, die trotz ungewohnter Anlaufschwierigkeiten ihre Bestleistung von 1,44m erneut einstellte. Bei den anschließenden 75m zeigte Carolina erneut eine starke Leistung. Im stärksten Lauf beherrschte sie die Konkurrenz und stellte mit 10,04 Sek. eine neue Bestleistung auf und verbesserte den erst vor einem Jahr aufgestellten Vereinsrekord von Kim Ferber um 6 Hundertstel. Mayra sorgte mit ihren 11,45 Sek. für die weiteren Punkte (912). Lara in 11,55 Sek. und Johanna in 11,78 Sek. gelangen neue Bestleistungen. Der Weitsprung spülte weitere Punkte (999) aufs Mannschaftskonto. Carolina Combé kam mit 4,74m nahe an ihre Bestleistung heran und Daria Dunke verbesserte sich auf 4,37m. Emilia Schmetzer konnte mit 3,85m ebenso eine neue Bestweite erzielen, wie auch Anna Welserova mit 3,51m. Nach drei Disziplinen lag man hinter der favorisierten StG Schönbuch-Nord überraschenderweise auf Platz 2. Dieser konnte auch nach den 60m Hürden noch gehalten werden. Carolina stellte in 10,57 Sek. ihre Bestzeit ein und verpasste hierbei nur um 3 Hundertstel den Vereinsrekord von Hannah Lidle aus dem Jahr 2013 (10,54). Einen guten Lauf zeigte auch Daria in 11,64 Sek. Beide Zeiten gaben zusammen 968 Pkt. Ebenfalls am Start war Lara Munsch, die in 12,69 Sek. ins Ziel kam. Im Ballwurf kam Mayra Dukek mit 33,50m knapp an ihre Bestleistung heran und holte zusammen mit Smilla Ferber, die mit 23m eine neue Bestleistung aufstellte, insgesamt 745 Pkt. Weitere Bestleistungen konnten Emilia mit 18m und Anna mit 16m erzielen. Vor den letzten beiden Disziplinen lag man immer noch auf Platz 2, aber die 7 Teams lagen dicht zusammen. In der 4x75m-Staffel zeigte Staffel 1 mit Carolina, Daria, Lara und Mayra saubere Wechsel und kam in 42,11 Sek. ins Ziel was 947 Pkt. einbrachte. Staffel 2 mit Smilla, Emilia, Anna und Johanna brachte ebenfalls das Staffelholz in 45,41 Sek. ins Ziel. Vor dem abschließenden 800m war man jetzt auf Platz 4 abgerutscht. Bei immer noch Temperaturen über 30 Grad, gaben Johanna Kozlowski (3:02,96 min), Lara Munsch (3:03,53 min.) und Anna Welserova (3:10,22 min.) bis zur Erschöpfung alles. Leider reichten die 724 Pkt. nicht, das abrutschen auf Platz 6 mit insgesamt 6.208 Pkt. zu verhindern.

Dennoch war es eine klasse Mannschaftsleistung, mit vielen neuen Bestleistungen. Ob die 6.208 Pkt. ausreichen um sich für den württembergischen Endkampf der Besten Acht Teams im September in Köngen zu qualifizieren, werden die nächsten Wochen zeigen.



Den 75m Lauf von Carolina Combé gibt es hier als Video (Dateigröße: 11 MB).