SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

Dt. Jugendmeisterschaften U18/U20 in Heilbronn - Luis Schaich verpasste knapp das Finale über 800m (04.09.-06.09.2020)

Patrick Heinzelmann (U18) und Luis Schaich (U18) starteten letztes Wochenende bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Frankenstadion in Heilbronn. Trotz erschwerten Qualifikationsbedingungen (Höchstteilnehmerzahl) konnten sich mit Patrick Heinzelmann und Luis Schaich zwei Athleten des SV Winnenden für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Antonia Engelke (U18), eine weitere Athletin des SV Winnenden, verpasste trotz DM-Normerfüllung äußerst knapp die Nominierung. Leider wurden nur 12 Diskuswerferinnen Corona bedingt zugelassen.

Für Hürdensprinter Patrick Heinzelmann (U18) war die Qualifizierung zur DM ein großer Erfolg, da er sich nach einem schwierigen Vorjahr, bedingt durch Verletzungen, zurück kämpfte und einen Platz unter die Top 20 in Deutschland erreichte. Beim Halbfinale über 110m Hürden merkte man Patrick die Aufregung, wieder einmal auf „großer Bühne“ starten zu können an. Leider konnte Patrick nicht ganz an seine Trainingsleistungen anknüpfen und lief im 2. Halbfinallauf in 15.31 sec. als Sechster über die Ziellinie.


Luis Schaich (U18), der dieses Jahr einen sehr großen Leistungsschub über 800m vorzuweisen hat, hatte sich als Ziel den Einzug ins Finale vorgenommen. Mit 1:55,15 min wies Luis die drittbeste Meldeleistung aller 800m Läufer auf. Leider bekam Luis zwei Tage vor seinem ersten DM-Start eine Erkältung, das lange eine Teilnahme in Frage stellte. Trotz allem entschied man sich für eine Teilnahme zu seinen ersten Deutschen Meisterschaften. Luis konnte sich vom Start an gut positionieren, wurde aber dann leider von den anderen Läufer zugelaufen. In der Zielkurve konnte er sich freilaufen und einen Schlussspurt hinlegen. Hier merkte man, dass Luis nur 95 % seines Leistungsvermögen krankheitsbedingt abrufen konnte. Er lief als Vierter in 1:58,15 min über die Ziellinie. Bemerkenswert, dass er trotz allem nur sehr knapp den Finaleinzug verpasste.


Für alle war es, trotz Trainingseinschränkungen bedingt durch die Corona-Pandemie, eine überragende Saison. Glückwunsch!! Nach einer kurzen Trainingspause starten die Athleten nun mit der Aufbauphase für die kommende Saison 2021.