SV Winnenden 1848 e.V.
/

Abteilung Leichtathletik

WLV-Talentsportfest in Stuttgart - Gelungener Auftritt von Daria Dunke und Annika Grießmayr (10.10.2020)

Ungewohnte Stille lag über dem 14. WLV-Talentsportfest. Wo sonst an die hundert Nachwuchsathleten lautstark erste Bekanntschaft mit der Molly-Schauffele-Halle und dem Leistungssport machen, herrschte unter den notwendigen strengen Hygienevorschriften dieses Mal Konzentration und etwas angespannte Ruhe vor. Aufteilung in zwei Sessions, Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in der Halle – außer beim Sport – „persönliche“ Stühle, eingeschränkte Betreuerzone – die Organisatoren um Landestrainerin Jennifer Hartmann hatten alles getan, um diese Sichtungsveranstaltung nach einem wettkampfarmen Jahr und trotz anschwellender Infektionszahlen noch durchführen zu können.

Mit Daria Dunke und Neuzugang Annika Grießmayr (beide W13) hatten sich zwei Athletinnen für diese erste Sichtungsmaßnahme durch ihre Leistungen qualifiziert. Und beide zeigten einen guten Auftritt. Daria bewies erneut ihr Sprungtalent und erzielte die sechstbeste Gesamtweite im Weitsprung mit 8,90m (rechts und links wurden gewertet). Ihre Vielseitigkeit zeigte sich beim Wurf und Stoß mit dem Medizinball. Im Wurf gelang ihr mit 13 m der vierte Platz und im Stoß konnte sie sich sogar mit 10m den Disziplinsieg holen. Mit diesem Sieg sicherte sie sich ihren Platz für die zentrale Sichtung an der Landessportschule Albstadt. Insgesamt belegte Daria nach 6 Disziplinen einen tollen 10. Gesamtplatz. Annika bewies ihre Stärke in den Sprintdisziplinen und im Sprung. Hier konnte sie sich jeweils unter den Besten 15. Platzieren. Insgesamt kam Annika auf einen guten 18. Gesamtplatz. Auch Annika hat somit gute Chancen für die zentrale Sichtung eingeladen zu werden.

Ein schöner Abschluss unter besonderen Bedingungen in diesem Wettkampfjahr